DIY-Küche für den VW T5

 

 

Beim Küchenbau, und auch allgemein beim Möbelbau im Van, ist es wichtig sich erst mal zu überlegen, was man überhaupt verstauen möchte. 

 

In meiner Küche sollte Platz sein für:

  • Besteck-Schublade
  • Kühlschrank
  • Teller, Schüsseln, Töpfe, Pfanne, Becher etc. 
  • ungekühlte Vorräte, wie z.B. Nudeln
  • Spülsachen, Gewürze und sonstigen Krimskrams
  • Platz für Van-Elektrik

Eine feste Kochstelle wollte ich nicht verbauen, weil mir das zu viel Platz wegnimmt und ich sowieso lieber draußen koche. 

 

Dann habe ich mir eine grobe Skizze gezeichnet, wie das alles so aussehen könnte. (Spoiler-Alert: Es ist natürlich etwas anders geworden. Aber das kennen wir ja mittlerweile schon, dass sich während des Bauens einiges von allein ergibt.) 

 

Feste Maße, wie z.B. der Kühlschrank, den ich mir schon ausgesucht hatte, mussten natürlich berücksichtigt werden, sowie auch die Platzierung dessen. Das Waschbecken hatte vor meinem geistigen Auge auch schon seinen festen Platz, daher blieb am Ende nicht mehr viel Spielraum für den Rest, der untergebracht werden wollte. 

 

Ganz links oben im Bild sieht man auch schon meine Vorstellung des "Kleiderschrankes". 

In der Küchenzeile von links nach rechts: Waschbecken mit Wasser- und Abwassertank darunter & Van-Elektrik. Daneben Besteckschublade, Schublade für Geschirr etc. und darunter eine Schublade für Vorräte. Rechts der Kühlschrank. 

 

Beim Möbelbau im Van habe ich mich für 16 mm dicke Tischlerplatten entschieden, nachdem zuerst meine Tendenz Richtung Pappelsperrholz neigte. Jedoch habe ich mir die Platten im Baumarkt angesehen und erkannt, dass die Pappelsperrholzplatten schon im Regal sehr durchgebogen waren. Mir erschien das nicht sehr stabil. Dann habe ich mich um Alternativen befragt und bin schlussendlich bei der Tischlerplatte Birke hängen geblieben. Für die Arbeitsplatte über der Küche habe ich ein fertige Holz-Platte aus dem Baumarkt gewählt, welche sich von dem Korpus absetzt. 

 

Nun, dann mal los:

  • Alles ausmessen & überlegen, wie hoch welche Fächer und Schubladen sein müssen, um bereits vorhandene Dinge unterzubringen. 
  • Mit dem Korpus beginnen & die einzelnen Bretter entsprechend Maß zuschneiden. 
  • Einzelteile von beiden Seiten streichen & lasieren. 
  • Dann zusammen bauen & hoffen, dass alles gerade ist :D (Ich habe die meisten Möbel mit kleinen Winkeln zusammen gebaut.)

 Genauere Informationen zum Waschbecken und der Frischwasser- und Abwasserinstallation folgen. :) 

 

 

Folgende Materialien habe ich verwendet: 

Wenn du die Amazon-Produkte über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision vom Verkäufer, Für dich verändert der Preis sich nicht. :)